Graveltour Kirchheller Heide
Das Foto zeigt einen Radfahrer auf der Halde Haniel in Bottrop

Graveltour durch die Kirchheller Heide

Für Gravelbiker und Radler, die gerne leichtes Gelände unter ihre Stollen nehmen, bietet sich auch die Kirchheller Heide im Nord-Westen des radrevier.ruhr hervorragend an. Etliche Feldwege durchziehen die Kirchheller Heide. Dieser knapp 53 Kilometer lange Rundkurs startet in der Nähe des Centro Oberhausen, genauer gesagt am Besucherzentrum Haus Ripshorst, und führt Euch mitten durch die eindrucksvolle Natur- und Kulturlandschaft. Ca. 360 Höhenmeter gilt es dabei zu bewältigen.

Über die Jacobi-Trasse zur Bergwertung dieser Tour

Vom Centrum führt die Strecke vorbei am Olgapark zum Bahntrassenradweg Jacobi-Trasse. Diese führt Euch zur Halde Haniel in Bottrop, der großen Bergwertung dieser Tour. Natürlich könnt Ihrdie Halde auch umfahren, verpasst dann aber eine besonders lohnenswerte Aussicht. Nach der Abfahrt über einen breiten Forstweg führt die Tour hinein in die Kirchheller Heide.

Die Kirchheller Heide mit dem Gravelbike

Über die Rotbachroute verläuft die Strecke weiter. Nach einigen Schlenkern passiert die Graveltour gleich mehrere Seen, darunter den Heidhofsee, den Elsbachsee, der auch als Pfingstsee bekannt und ein besonderes Naturjuwel im radrevier.ruhr ist, sowie den Heidesee. Anschließend passiert die Route das beliebte Ausflugsziel Grafenmühle, das Euch einige kulinarische Pausenmöglichkeiten bietet.

Erholsame Pause als Tourabschluss

Durch weitere Waldgebiete führt Euch die Tour schließlich zurück Richtung Start. Im RevierPark Vonderort könntet Ihr Euren Muskeln eine erholsame Auszeit in der Sauna gönnen. Ansonsten führt Euch die Tour nach einem kleinen Schlenker durch den Gleispark Frintrop wieder zurück zum Ausgangspunkt am Haus Ripshorst.

Hinweis zu Graveltouren im radrevier.ruhr: Diese Tour ist eine Graveltour im radrevier.ruhr. D.h. sie führt als eher sportliche Route gerne auch abseits der ausgeschilderten Radwege für Tourenradler. Radler erwartet meistens eine bunte Mischung aus Asphalt, Schotter, naturnahen Wald- und Forstwegen und hin und wieder auch mal kniffligeren Trails. Die Touren lassen sich aber nicht nur mit Gravelbikes fahren, sie können auch für Radler auf Mountainbikes oder Trekkingräder sehr interessant sein. Eine gute Wegebeschaffenheit ist Euch wichtig? Dann solltet Ihr lieber bei unseren 15 RevierRouten vorbei schauen!